Ausbildung bei uns

Ausbildung zur Kauffrau / zum Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleiung

Kaufleute für Spedition- und Logistikdienstleistung steuern und überwachen logistische Abläufe und entwickeln logistische Lösungen, wie zum Beispiel optimale Transportrouten. Sie organisieren den Versand, den Umschlag sowie die Lagerung von Gütern und verkaufen Verkehrs- sowie logistische Dienstleistungen.

Die Ausbildung im Überblick

Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie und im Handel.

Wie gelangt die Milch vom Bauern in den Supermarkt? Wie kommt der Fisch aus der Nordsee in die Kühltheke des Fischgeschäfts in München? Im Supermarktregal in New York liegt Lindt-Schokolade. Wie geht das?

Von dem Versand über die Verladung  und die Lagerung bis hin zur Auslieferung überwachen Kaufleute für Spedition- und Logistikdienstleistung alle Abläufe und kümmern sich um den bürokratischen Aufwand.

Die Planung ist das A und O

In Zeiten des E-Commerce sollen Güter noch nie schneller von A nach B transportiert werden. Ein Klick – schon gekauft! Und morgen soll das neue Handy schon vor dir liegen. Unmöglich?

Nein, dank deiner Planung und Organisation als Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung ist das möglich. Du  weißt genau, wann welche Ware spätestens an welchem Zielort sein soll. Für jede Ware ermittelst du den effizientesten Transportweg. Zeit und Geld müssen berechnet werden. Dazu musst du Einiges beachten, zum Beispiel Gewicht und Maße der Ware, dementsprechende Zollvorschriften und ggf. Gefahrgutvorschriften. Leicht entzündliche Ware kann selbstverständlich nicht in der gleichen Verpackung transportiert werden wie Lebensmittel. Wie viele Container, Gitterboxen, Transportkisten oder Tanks werden benötigt? Welche Transportroute ist am kürzesten? Auf welchen Wegen gelangt die Ware am besten zum Zielort – über Wasser, durch die Luft, über Schienen oder Straßen? Du kalkulierst Kosten und vergleichst Angebote von Frachtunternehmen, Lagerbetreibern und auch Versicherungsgesellschaften, wenn zum Beispiel eine Sachversicherung gewünscht wird. Wenn die Entscheidungen über Transport, Verpackung usw. getroffen sind, bereitest du die Verträge vor und leitest die verschiedenen Abläufe in die Wege.

Prüfen und Überwachen

Per „tracing and tracking“ Systemen kannst du zu jeder Zeit die Güterstandorte ermitteln. Wenn sich zum Beispiel ein Empfänger telefonisch  nach der voraussichtlichen Ankunft seiner bestellten Ware erkundigt, kannst du ihm je nach Verkehrslage und noch zurückzulegendem Transportweg die voraussichtliche Ankunftszeit nennen. Auch Schadensmeldungen nimmst du entgegen und bearbeitest sie. Wenn der Transport reibungslos vonstattengegangen ist, rechnest du die Leistungen mit allen beteiligten Dienstleistern ab. Im Lager überprüfst du ankommende Sendungen und kümmerst dich um die Abrechnung mit Fahrern und Frachtführern. Wenn nötig, fertigst du Schadensprotokolle an und veranlasst eine Ursachenermittlung. Auch die Versicherung und der Auftraggeber müssen über den Schaden informiert werden.

Inhalte der Ausbildung

Schulische Ausbildungsinhalte

Die Berufsschule stellt nur einen deiner zwei Lernorte der dualen Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistik dar. Hier werden dir theoretische Hintergründe deines Ausbildungsberufs vermittelt. Zum Beispiel lernst du wie Zahlungsvorgänge überhaupt bearbeitet werden, wie man Verträge mit Dienstleistern aufsetzt und wie du Frachtaufträge, Speditionsaufträge, Export- und Importaufträge aufsetzt. Die Fächer Mathe, Deutsch und Wirtschaft sind für dich wichtig. Kalkulationen sind dein täglich Brot, genau wie der Schriftwechsel und die Kommunikation mit Kunden, Auftraggebern und Dienstleistern am Telefon. In Wirtschaft lernst du zum Beispiel Grundlagen des Rechnungswesens und wie Marktanalyse betrieben wird.

Betriebliche Ausbildungsinhalte

Einen weiteren wichtigen Teil deiner Ausbildung verbringst du in deinem Ausbildungsbetrieb – bei uns.

Bei uns lernst Du genau das, was den Beruf des Kaufmanns für Speditions- und Logistikdienstleistungen ausmacht. Du durchläufst alle Abteilungen unseres Betriebes und lernst so von der Pike auf, was es zu wissen gibt!